Team HVM Triathlon


Ironman Austria
countdown expired

Meine Saison 2015 und Vorschau 2016!

Mit dem letzten Wettkampf, dem Marathon in Venedig ist meine bisher härteste aber auch geilste Saison zu Ende gegangen.  Während eines intensiven Aufbauprogramms absolvierte ich als ersten Testwettkampf im Februar den Marathon in Bad Füssing, den ich relativ locker in 3:35h als lange Trainingseinheit absolvierte. Als nächstes Stand im April der Marathon in Linz an, den ich auch wieder als „Long Jog“ unter Wettkampfbedingungen bestritten habe. In guten 3:25h finishte ich meinen zweiten Marathon. Nach ein paar intensiven Trainingswochen stand der erste Triathlon an, der Halbiron in St. Pölten. Mit meiner Endzeit von 4:53h konnte ich sehr gut leben, vor allem der abschließende Halbmarathon war mit einer Zeit von 1:31h sehr gut für mich. Drei Wochen später stand ich beim Halbiron in Linz am Start, 38Grad Hitze wurden gemessen. Nicht sehr optimal für mich, da ich absolut kein Hitzeathlet bin. Dennoch konnte ich in guten 5:07h das Ziel erreichen, vor allem für die mentale Stärke war dieser Bewerb sehr wichtig. Zwei Wochen danach stand mal was Neues am Plan, der Ultralauf „Mozart 100“ bei dem ich die 56km Distanz absolvierte. Da ich im Training immer nur auf der Straße gelaufen bin, war dieser Wald- und Berglauf bei strömenden Regen eine ganz neue Erfahrung. Nach den 38Grad von Linz hatten wir in Salzburg schnittige 8Grad.

In erster Linie konnte ich hier die Nahrungsaufnahme (Nudelsuppe, Rosinen, Tomaten,…) für meinen Hauptwettkampf sehr gut trainieren, von meiner Endzeit von 5:48h war ich dann doch etwas überrascht. Platz 25 von 200 Teilnehmern war schon sehr gut für mich. Im Juli war ich dann zwei Wochen auf Sardinien, Ausdauerurlaub mit meiner Familie. Die Luftfeuchtigkeit war dort enorm, schon bei der kleinsten Bewegung war ich komplett nass. Trotzdem absolvierte ich brav meine vorgegeben Trainingseinheiten, als Höhepunkt bestritt ich den ersten inoffiziellen Sardinien Marathon. Den ich natürlich souverän für mich entscheiden konnte, war ja auch der einzige Starter. 44km auf einer Insel auf der man sich nicht auskennt bei ca. 40Grad im Schatten (den es leider nicht gab) 3:40h laufend unterwegs zu sein hat auch was. Anfang August startete ich vormittags zum ersten Mal bei der Atterseeüberquerung. Die 2520m (Luftlinie) konnte ich auch relativ schnell hinter mich bringen. Danach begab ich mich zum Mondsee wo ich meine letzte lange Laufeinheit absolvierte. Wiederum hatte es eine extrem Hitze, die ich aber mittlerweile doch schon etwas gewöhnt war. Zwei mal den Mondsee umrunden hatte ich mir vorgenommen. Die erste Runde verlief sehr gut, beim Auto tankte ich kurz Flüssigkeit und Riegel nach und dann ging’s auf die zweite Runde. Die doch etwas anstrengender wurde, ziemlich ausgezerrt kam ich nach 4Std. und 48km wieder retour.
Von da an hieß es nur mehr gut regenerieren da zwei Wochen später mein absoluter Höhepunkt am Programm stand. Zum ersten Mal absolvierte ich einen Doppelten Ironman. Dies war der genialste und familiärste Wettkampf den ich bis jetzt bestritten habe. Von meiner Endzeit von 24:31h und ges. Platz 6 bei einem Weltcup Rennen traute ich mir im vorhinein nicht einmal zu träumen. Und zum Schluss wie bereits anfänglich erwähnt stand ich noch beim Marathon in Venedig am Start. Ohne wirkliche Vorbereitung ging’s aber noch erstaunlich gut, nach 3:19h erreichte ich das Ziel. 10mal absolvierte ich heuer (Training u. Wettkampf) zumindest die Marathondistanz, Radfahren und Schwimmen ist natürlich auch noch dazu gekommen. Wie bereits erwähnt es war meine geilste Saison!!
Nächste Woche starte ich schön langsam in die Vorbereitung für 2016. Meine Saisonplanung hab ich auch bereits abgeschlossen. Ich starte wieder mit dem Marathon in Bad Füssing, dann der Marathon in Wien und kurz drauf der Wings for Live Run. Anfang Juni absolviere ich den Ironman (Challange) in Venedig und drei Wochen später den Ironman in Klagenfurt. Und als Höhepunkt wieder den Doppelten in Slowenien. Wird sicher wieder eine interessante Saison.

Rasante Grüße
Andi
 

Sponsoren

HVM | Versicherungsmakler GmbH
aqotec.com - progressive energy solutions




Sponser Sport Food
Bergflock
Lenzing